• eine Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport -
    Wiesbaden/Idstein. Der Hessische Innen- und Sportminister Peter Beuth hat dem TV 1844 Idstein einen Förderbescheid in Höhe von 110.000 Euro für die Umwandlung des Hartplatzes in der Zissenbach in einen modernen Kunstrasenplatz überreicht. Die Landesmittel stammen aus dem Förderprogramm „Vereinseigener Sportstättenbau“.

„Eine wichtige Leitlinie hessischer Sportpolitik ist die bedarfsgerechte und zeitgemäße Ausstattung von Sportanlagen für die Vereine. Die Generalüberholung des Sportplatzes in der Zissenbach wird den Sportstandort Idstein weiter aufwerten und die Trainings- und Sportbedingungen deutlich verbessern. In Idstein werden vom neuen Kunstrasenplatz nicht nur die Senioren-Fußballmannschaft des TV Idstein, sondern insbesondere rund 450 Kinder- und Jugendliche sowie die vielen ehrenamtlichen Trainer und Übungsleiter von der neuen Sportstätte profitieren. Dabei wünsche ich allen Idsteiner Sportlern viel Freude“, betonte Sportminister Peter Beuth bei der Übergabe des Bescheids auf dem Sportplatz.

Der TV 1844 Idstein ist einer der größten Sportvereine im Rheingau-Taunus-Kreis. Der Verein hat rund 4000 Mitglieder und bietet insgesamt 19 unterschiedliche Sportarten und Disziplinen an. In diesem Jahr feiert der Verein sein 175-jähriges Jubiläum. Die Bauarbeiten für den neuen Kunstrasenplatz sollen im Sommer begonnen werden.

Ab sofort gibt es einen Newsletter, der über die gesamte Bandbreite des „Sportland Hessens“ informiert.

« Innenminister Peter Beuth: „Hessen ist ein sehr sicheres Land“ Innenminister Peter Beuth: „Würdigen die Arbeit der ehrenamtlichen Einsatzkräfte“ »