• eine Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport -
    Wiesbaden/Darmstadt. Hessens Innenminister Peter Beuth hat bei der Eröffnung der Stadtwache der Kommunalpolizei Darmstadt am Luisenplatz die bestehende partnerschaftliche Kooperation zwischen den Dienststellen der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg und der Kommunalpolizei Darmstadt gelobt. „Landespolizei und Kommunalpolizei packen die Sicherheitsaufgaben in Darmstadt gemeinsam an und unterstützen sich gegenseitig. Dank starker gemeinsamer Präsenz können die Darmstädter ausgelassen auf dem Schlossgrabenfest und dem Heinerfest feiern. Mit der neuen Stadtwache am Luisenplatz zeigen die Sicherheitskräfte nun neben dem 1. Polizeirevier in der Bismarckstraße noch mehr Präsenz in der Innenstadt. Die Sicherheit in Darmstadt wird dadurch weiter gestärkt“, sagte Innenminister Peter Beuth.

Im Rahmen des täglichen Dienstes unterstützt die Kommunalpolizei Darmstadt die Stadtreviere der Polizei bei der Beseitigung von Verkehrsbehinderungen und geht Beschwerden wegen Lärmbelästigung nach. Die Kommunalpolizei Darmstadt wendet sich wiederum an die Polizei, wenn sie Unterstützung bei der Umsetzung eigener Maßnahmen benötigt oder Feststellungen trifft, die in die Zuständigkeit der Landespolizei fallen. Bei städtischen Großveranstaltungen bindet die Landespolizei die Kommunalpolizei in die polizeilichen Einsatzkonzepte ein. Außerdem wird die Kommunalpolizei Darmstadt auch anlassbezogen in polizeiliche Einsätze eingebunden. Bei polizeilichen Kontrolltätigkeiten in Gaststätten wirken oft auch die Kräfte der Kommunalpolizei mit. „In das im Oktober des letzten Jahres vom Polizeipräsidium Südhessen initiierte Konzept ‚Intensivierung der Bekämpfung der Straßenkriminalität‘ wurde die Kommunalpolizei Darmstadt mit einbezogen. So konnten alleine am Auftakttag 93 Personen kontrolliert werden. So sorgen wir gemeinsam für mehr Sicherheit“, sagte der Innenminister.

Darmstadt ist sicherste kreisfreie Stadt in Hessen

Die Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg ist für die Sicherheit von 450.000 Bürgerinnen und Bürgern in der Stadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg verantwortlich. Dafür stehen ihr sieben Polizeistationen, sechs Ermittlungsgruppen sowie die Regionale Kriminalinspektion mit insgesamt sechs Kommissariaten zur Verfügung. In der Stadt Darmstadt selbst sind das 1., 2. und 3. Polizeirevier ansässig. „Dass unsere tüchtigen Polizistinnen und Polizisten gute Arbeit leisten zeigt sich schwarz auf weiß in der Polizeilichen Kriminalstatistik. Die Aufklärungsquote für das Stadtgebiet Darmstadt weist mit einem Wert von 62,9 Prozent den besten Wert seit dem Jahr 2013 auf. Zudem ist die Stadt Darmstadt gemessen an den Häufigkeitszahlen die sicherste kreisfreie Stadt in Hessen“, sagte Innenminister Peter Beuth. Die Häufigkeitszahl ist die Zahl der insgesamt bekannt gewordenen Fälle errechnet auf 100.000 Einwohner.

« Sportminister Peter Beuth: „Freunde des Volleyballsports beeindruckt“ Müller-Klepper und Beuth werben für Wettbewerb „Die digitalste Stadt“ »